Banner
Home Programm Vorschau
Banner
Vorschau

Love, Simon schenkt uns allen endlich eine schwule Liebesgeschichte im Highschool-Coming-of-Age-Gewand. Das ist eine kleine Revolution in sich. Regisseur Greg Berlanti hat dies mit einer solch unaufgeregten Ruhe inszeniert und kombiniert zu gleichen Teilen den euphorischen Kitsch der ersten Liebe mit niederschmetternder, mitunter nur unterschwellig unangenehmer Tragik, dass „Love, Simon“ zu einem echten Triumph wird - und vielleicht zum besten Young-Adult-Film jüngerer Kinogeschichte.

Ab dem 28.06. im Kino


Teuflisch gut: Lilith ist die Tochter des Teufels und bekommt ihren ersten Auftrag: Um sich für den Außendienst zu qualifizieren, muss sie aus der liebevollen Außenseiterin Greta ein richtig böses Mädchen machen. Eine freche Idee, die Regisseur Marco Petry in der Verfilmung des Romans „How to be really bad“ der durch die „Freche Mädchen, freche Bücher“-Reihe bekannt gewordenen Kinder- und Jugendbuchautorin Hortense Ullrich kongenial umsetzt mit authentischen Dialogen, gelungenen Pointen und charmantem Wortwitz. Die tollen jungen Hauptdarsteller beweisen, wie frisch, inspiriert und unterhaltsam deutsches Kino für die jugendliche Zielgruppe sein kann.

Ab dem 28.06. im Kino


„Kubricks fantastisches Abenteuer vereint technische Utopie und kulturphilosophische Spekulation zu einer Weltraumoper von überwältigendem Ausmaß. Der kühne gedankliche Entwurf des Films wird mit nicht minder kühnen optischen Effekten und einer revolutionären Tricktechnik realisiert, die das Genre Science Fiction in den folgenden Jahren entscheidend prägten.“ Lexikon des internationalen Films.

Ab dem 28.06. im Kino


Nachdem schon die ersten drei Filme der erfolgreichen Horror-Reihe jeweils deutliche gesellschaftskritische Töne angeschlagen haben, setzen die Macher mit dem vierten Teil nun offenbar noch einen drauf: In dem Prequel wird die Geschichte der allerersten Säuberung erzählt. Dabei spart der Film nicht mit Anspielungen auf den derzeitigen US-Präsidenten Donald Trump...

Ab dem 05.07. im Kino


Der Film basiert auf der wahren Geschichte der Künstlerin und Bürgerrechtlerin Catherine Weldon, die ihrer Zeit weit voraus war. Mit unbändigem Mut stand sie für ihre Ideale ein, folgte ihrer Leidenschaft und kämpfte für mehr Menschlichkeit. Jessica Chastain verleiht dieser bewundernswerten Frau Stärke und Sanftheit zugleich und lernt in der unendlichen Weite des amerikanischen Westens vom legendären Sitting Bull vor allem eines: richtig zu leben. Eine ergreifende Geschichte von weiblicher Emanzipation und vom Freiheitskampf eines diskriminierten Volks, dessen Häuptling in Catherines Kunstwerken weiterlebt.

Ab dem 05.07. im Kino


Old school meets new life – nach „Tammy“, „Spy“ und „The Boss“ probiert sich Melissa McCarthy in einer deftigen College- Komödie über eine Mutter, die als Neu-Single an die Uni ihrer Tochter geht und dort endlich zu sich selbst findet.

Ab dem 05.07. im Kino


Schwindelerregende Action, atemberaubende Spannung und Superstar Dwayne Johnson: nur ein Monat, nachdem er Riesenmonster davon abgehalten hat, Chicago zu zerlegen, kehrt er als Ein-Mann-Armee mit Superheldenkräften zurück auf die große Leinwand in einem Thriller, der Elemente des Katastrophenfilms mit knallharter Action vermischt.

Männerabend am 11.07. um 20:30 Uhr in 3D
Ab dem 12.07. im Kino


Die große Freiheit, ein romantischer Trip, das Glück zu zweit vor atemberaubender Natur – und eine Katastrophe, die all das zu vernichten droht. Bereits mit „Everest“ hatte Regisseur Baltasar Kormákur ein hartes Survival-Drama geschaffen. Jetzt nimmt er die wahre Geschichte von Tami Oldham Ashcraft als Vorlage, die im Jahr 1983 gemeinsam mit Richard Sharp mitten auf dem Pazifik in den Hurrikan Raymond geriet.

BZ-Filmpremiere am 11.07.
Ab dem 12.07. im Kino


Jetzt heißt es erneut einchecken im Gruselkabinett! Der dritte Teil des monstermäßig witzigen Animationsfilms um die Familie der anderen Art, die dieses Mal Urlaub auf einem Kreuzfahrtschiff macht.

Super Kids Club am 08.07. in 2D
Ab dem 19.07. im Kino


Kaltblütig, düster und ohne Regeln: FBI-Agent Matt Graver (Josh Brolin) und sein Kollege Alejandro Gillick (Benicio Del Toro) treiben im Kampf gegen die Drogenbosse die Eskalation an der US-mexikanischen Grenze voran – und entfachen damit einen bitteren Krieg… Die Fortsetzung des fesselnden Thrillers „Sicario” treibt die Spannung auf ein Maximum: Im komplexen Kampf zwischen Macht und Gier verschwimmen die Grenzen zwischen Gut und Böse.

Preview am 18.07. um 20:30 Uhr
Ab dem 19.07. im Kino


Wo steckte eigentlich Scott Lang- der Ant-Man, als sich die Avengers gegen Thanos durchsetzen mussten? Spielt „Ant-Man and the Wasp“ vor oder nach dem legendären Fingerschnips? Viel ist nicht bekannt. Nur, dass das neue Abenteuer nach „The First Avenger: Civil War“ spielt und dass mit dem Vorgänger Regisseur Peyton Reed einen der überraschendsten Superheldenfilme der letzten Zeit hinlegte.

Preview am 25.07. um 20:30 Uhr
Ab dem 26.07. im Kino

So unwahrscheinlich die Ausgangssituation, so wahr ist sie: Catch Me! basiert auf wahren Begebenheiten. Jedes Jahr im Februar trifft sich eine Gruppe von Freunden im Staat Washington, um sich in einem elaborierten Wettbewerb quer durch den Staat zu hetzen. Und die Star-Gang um Jeremy Renner, Jon Hamm, Ed Helms und Isla Fisher haben das Spiel wahrhaft perfektioniert!

Ab dem 26.07. im Kino
Aktionen & Events
*0,14 €/Min. aus dem dt. Festnetz | max 0,42 €/Min aus dem dt. Mobilfunknetz
... What a man ---