Banner
Home C1 MACHT SCHULE

C1 MACHT SCHULE

Wissen wirkungsvoll vermitteln, heißt unterhaltsam lernen, denn Kinder und Jugendliche für Themen zu begeistern, die auf den ersten Blick nichts mit ihrer Lebenssituation zu tun haben, ist und bleibt immer wieder eine besondere Herausforderung.

Hier setzen wir mit dem Programm "C1 macht Schule" an.

Ein Besuch im Kino - für viele junge Menschen ein überaus vertrauter Treffpunkt - verschafft Gemeinschaftserlebnisse. Das Medium Film kann Schülern wie Lehrern den Einstieg in komplexe Themenbereiche erleichtern und Lerninhalte auf unterhaltsam-informative Weise vermitteln und festigen. Das C1 kann so zum Unterrichtsforum für Wissenschaft, Natur, Politik, Geschichte oder Kultur werden: Learning by viewing.

Wie Lesen und Schreiben gehört auch das Verstehen von Filmen und deren Wirkungsmechanismen zu den Kulturtechniken des 21. Jahrhunderts. Die Vermittlung von Filmkompetenz bekommt eine immer größere Bedeutung in einer von Medien bestimmten Gesellschaft. Und nicht zuletzt geht es uns um die Anerkennung der kulturellen Bedeutung des Films.

Eine Woche lang haben Schulklassen aller Jahrgangsstufen die Gelegenheit, den Unterricht in den Kinosaal zu verlegen. Das ausgesuchte Filmprogramm mit aktuellen Produktionen, Dokumentarfilmen, Animationen und Filmklassikern bietet viel Stoff zur filmischen Auseinandersetzung und Förderung von Filmkompetenz der Schülerinnen und Schüler. Im Programm findet sich auch wieder ein moderiertes Angebot. Alle Informationen erhalten Sie unter: www.schulkinowochen-nds.de oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

"Paddington"
Klasse 2 - 6

13.03.+ 16.03. um 9.00 Uhr; 14.03. um 11:00 Uhr

"Mullewapp"
Klasse 1 - 4

13.03. + 15.03. + 17.03. um 09:00 Uhr

"Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt"
Klasse 3 - 6

13.03. um 11.00 Uhr; 14.03.+ 16.03. um 9.00 Uhr

"Alles steht Kopf"
Klasse 3 - 13

13.03.um 11:00 Uhr; 14.03. + 17.03. um 09:00 Uhr

"Heute bin ich Samba"
Klasse 10 - 13

13.03. um 11:00 Uhr; 16.03. um 13:00 Uhr

"Unsere Ozeane"
Klasse 5 - 13

13.03. + 16.03. um 11:00 Uhr

"Nerve"
Klasse 9 - 13

13.03. um 13:00 Uhr; 15.03. um 11:00 Uhr

"Auf Augenhöhe"
Klasse 3 - 7

14.03. um 11:00 Uhr; 15.03. um 09:00 Uhr

"Der junge Karl Marx"
Klasse 9 - 13

14.03. + 17.03. um 11:00 Uhr

"Mustang"
Klasse 9 - 13

14.03. um 13:00 Uhr; 15.03. um 11:00 Uhr

"Hannas Reise"
Klasse 9 - 13

15.03.+ 17.03. um 11:00 Uhr

"Plastic Planet"
Klasse 9 - 13

15.03. um 13:00 Uhr; 16.03. um 11:00 Uhr

"Morris aus Amerika"
Klasse 8 - 13

17.03. um 11:00 Uhr

 Weitere Informationen zum Film (download):

LUTHER erzählt vom Leben einer der berühmtesten und brillantesten Persönlichkeiten der letzten 500 Jahre in Deutschland: Martin Luther.

 Weitere Informationen zum Film (download):

Zusätzliche Infos

  • Land/Jahr USA/D/GB 2003
  • Länge 121 Min.
  • FSK ab 12 Jahre
  • Altersempfehlung
  • Fächer Deutsch, Geschichte, Religion, Politik
  • Themen (Deutsche) Geschichte, Religion/Religiosität
  • Filmstart 17.11.2016

Fatih Akin verfilmte den enorm erfolgreichen Jugend-Bestseller von Wolfgang Herrndorf als wildes Roadmovie durch die ostdeutsche Provinz mit zwei genialen Neuentdeckungen in den Hauptrollen: Anand Batbileg und Tristan Göbel. Da steckt viel Spaß und Abenteuer drin, aber auch eine Geschichte über Freundschaft, Mut und die Suche nach dem eigenen Ich. Mit Tschick verfilmte Fatih Akin den gleichnamiger Bestseller von Wolfgang Herrndorf. Darin werden zwei Außenseiter zu Freunden und treten gemeinsam einen Road Trip in die Walachei an. Bis Tschick in seine Klasse kommt, hat der Außenseiter Maik Klingenberg so gut wie keine Freunde. Der aus Hellersdorf stammende 14-Jährige hat zwar reiche Eltern, doch seine Mutter ist alkoholabhängig und sein Vater vergnügt sich lieber mit seiner jungen Assistentin. Die Sommerferien sehen für Maik entsprechend düster aus und nicht einmal zur Geburtstagsparty seiner Angebeteten Tatjana ist er eingeladen. Erst der von allen gemiedene neue Schüler Andrej Tschichatschow, der der Einfachheit halber nur Tschick genannt wird, bringt plötzlich Leben in Maiks drögen Alltag. Eines Tages steht er nämlich mit einem geklauten Auto, einem Lada Niva, vor der Haustür des Jungen und lädt ihn auf eine Reise ein, die zu seinem Großvater in die Walachei führen soll. Ziel der Reise: Der Großvater, der in den Tiefen der Provinz lebt. Auf ihrer Reise machen sie nicht nur skurrile Bekanntschaften mit Öko-Familien, sondern lernen auch, was es heißt erwachsen zu werden.

 Weitere Informationen zum Film (download):

Zusätzliche Infos

  • Land/Jahr DE 2016
  • Länge
  • FSK filmabhängig
  • Altersempfehlung
  • Fächer Deutsch, Ethik, Kunst, Religion, Sozialkunde, Werte und Normen, Philosophie
  • Themen
  • Filmstart 15.09.2016
 
Aktionen & Events
*0,14 €/Min. aus dem dt. Festnetz | max 0,42 €/Min aus dem dt. Mobilfunknetz
... What a man ---