Banner
Home Programm C1 FILMKUNST
Banner
Banner
C1 FILMKUNST

Nach ZIEMLICH BESTE FREUNDE ist Omar Sy endlich wieder in einer Paraderolle und einer warmherzigen und zugleich turbulenten Tragikomödie zu sehen. Völlig unerwartet wird er mit den Herausforderungen des Vaterseins und der Kindererziehung konfrontiert. Mit viel Humor und Gefühl spielen sich Omar Sy und die kesse Gloria Colston unterwegs als Vater-Tochter-Gespann in die Herzen der Zuschauer.

HEUTE
KINO MO

23.01.

DI

24.01.

MI

25.01.

SAAL 2 20:40
SAAL 6 17:50 17:50
20:30
17:50
20:30

Die Geschichte einer wunderbaren Freundschaft: Das Buch über den Straßenmusikanten James und die streunende Katze Bob hat Millionen Leser begeistert. Jetzt kommt die Geschichte des Katers Bob auf die große Leinwand.

 

HEUTE
KINO MO

23.01.

DI

24.01.

MI

25.01.

SAAL 3 19:00 19:00 19:00

Ausgezeichnet mit 7 GOLDEN GLOBES!

Mit seinem zweiten Kinofilm gelingt dem Regie-Wunderkind Damien Chazelle (Oscar-Nominierung für „Whiplash“) eine bezaubernde Liebeserklärung an das goldene Musical-Zeitalter Hollywoods. LA LA LAND ist eine Neuerfindung des Musicals – und führt eines der schönsten Leinwand-Paare nach „Crazy, Stupid, Love“ wieder zueinander: Ryan Gosling und Emma Stone berühren mit selbst performten Songs und mitreißenden Tanznummern in einer traumhaft inszenierten Liebesgeschichte. Großes, musikalisches Gefühlskino!

HEUTE
KINO MO

23.01.

DI

24.01.

MI

25.01.

SAAL 1 20:15
SAAL 5 15:20 15:20 15:20
SAAL 7 17:30
20:15
17:30
20:15
17:15

Ein herzhaftes Vergnügen: Eine Art Altherren-James-Bond ist diese vergnügliche, deutsch-deutsche Komödie. Sie funktioniert wunderbar als selbstironische, ungezwungene Spionage-Parodie. Als grauhaarige Agenten-Haudegen mit kessen Sprüchen agieren Henry Hübchen, Jürgen Prochnow, Michael Gwisdek, Thomas Thieme und als Spionage-„Romeo“ Winfried Glatzeder („Die Legende von Paul und Paula“).

BZ-Premiere am 25.01. / ab dem 26.01. im Kino

Schon vor den „Hartmanns“ gab es in Frankreich die Dubreuils: ein wohlbetuchtes Pariser Paar, die plötzlich von der Regierung gezwungen werden, Wohnungslose aufzunehmen. Das Ergebnis ist eine Sozialkomödie, in der niemand von Spott und Häme verschont bleibt, und die sich in Sachen Anspruch und Komik mit den Kinoerfolgen der letzten Jahre – siehe „Ziemlich beste Freunde“ oder „Monsieur Claude und seine Töchter“ – durchaus vergleichen lässt.

Ab dem 09.02. im Kino
Banner
Aktionen & Events
*0,14 €/Min. aus dem dt. Festnetz | max 0,42 €/Min aus dem dt. Mobilfunknetz
... What a man ---