Banner
Home VERANSTALTUNGEN
Banner
VERANSTALTUNGEN

Girls just want to have fun: Vier Freundinnen ausser Rand und Band: ein gemeinsames Wochenende wie zu High-School-Zeiten wollen die Damen feiern. Mit seiner gleichberechtigten Respektlosigkeit ist „Girls Trip“ eine willkommene Abwechslung im Bachelor-Party-Genre, das sich bisher fast ausschließlich an männliche College-Studenten richtete.

Ladies Night am 29.11. um 20 Uhr

• FREUNDINNEN COUPON downloaden und sparen!

So bissig, unanständig, politisch unkorrekt und lustig war Weihnachten noch nie! In dem Sequel des Komödien-Überraschungshits werden die „Bad Moms“ um Mila Kunis und Kristen Bell von ihren eigenen Müttern in den Wahnsinn getrieben.

Ladies Night am 08.11 um 20 Uhr

• FREUNDINNEN COUPON downloaden und sparen!

You can't save the world alone: die DC-Superhelden haben sich zusammengeschlossen und machen Marvel Avengers ordentlich Konkurrenz in Sachen Action und Coolness. Es knallt gewaltig, wenn die Erde kurz vor dem Untergang steht und sich Batman, Flash, Wonder Woman, Aquaman und Cyborg zu einem Team zusammenschließen.

Männerabend am 15.11. um 20:30 Uhr

• KUMPEL TICKET downloaden und sparen!

Ötzi ist die bekannteste Mumie der Welt. Wie sein Leben und sein Tod verlaufen sein könnten, erzählt das archaische Survivaldrama "Der Mann aus dem Eis" vor spektakulärer Kulisse - ein Drama voller Schmerz und Wut - und mit Jürgen Vogel in der Hauptrolle, der den körperlich herausfordernden Part bravourös meistert.

BZ-Filmpremiere am 29.11. um 20 Uhr
mit Regisseur Felix Randau und Schauspieler André M. Hennicke

Unter der Regie von Meisterregisseur, Produzent und Charakterdarsteller Kenneth Branagh kehrt einer der berühmtesten Krimiklassiker der Kinogeschichte in einer opulenten Neuverfilmung auf die Kinoleinwand zurück. Nach Agatha Cristies Buchvorlage inszeniert Kenneth Branagh in der Rolle des Hercule Poirot ein hochkarätiges Star-Ensemble an, u.a. u.a. mit Penelope Cruz, Willem Dafoe, Judi Dench, Johnny Depp, Michelle Pfeiffer, Daisy Ridley und Josh Gad.

BZ-Filmpremiere am 08.11. um 20 Uhr

Das Leben schreibt die schönsten Geschichten! Die charmanteste Sommerkomödie zeigt, dass die große Liebe an den ungewöhnlichsten Orten zu finden und keine Frage des Alters ist. Schauplatz von HAMPSTEAD PARK ist das pittoreske Hampstead, eines der exklusivsten Stadtviertel Londons, in dem eine trauernde Witwe unerwartet zum Leben zurück findet, indem sie sich in einen Mann verliebt, der seit langer Zeit wild in dessen Park lebt.

Am 27.10. um 15:00 Uhr und 17:30 Uhr

Der britische Star-Regisseur STEPHEN FREARS („Florence Foster Jenkins“, „Philomena“) beschäftigte sich bereits vor zehn Jahren in „The Queen“ überaus erfolgreich mit dem englischen Königshaus und Victorias Ur-Ur-Enkelin Elizabeth II. Nun widmet er sich in „Victoria & Abdul“ mit feinsinnigem Humor einer bisher nicht erzählten, wahren Episode aus dem Leben von Queen Victoria – eine Geschichte von Freundschaft, Toleranz und was es bedeutet zu Dienen und zu Herrschen

Am 10.11. um 15:00 Uhr und 17:30 Uhr

In Anlehnung an den Bestseller von Justyna Polanska erleben eine polnische Putzfrau und eine deutsche Popdiva einen außergewöhnlichen Trip durch die Gesellschaft. Dabei bekommen die gegensätzlichen Frauen etwas Unbezahlbares: Echte Freundschaft. An der Seite von Hauptdarstellerin und Produzentin Veronica Ferres spielen u.a. Heiner Lauterbach, Milan Peschel und Oliver Pocher.

Am 24.11. um 15:00 Uhr und 17:30 Uhr

Vor dem Hintergrund der realen Ereignisse am 9.12.1989 in Leipzig, die den Anfang vom Ende der DDR markierten, spinnt der Film eine turbulente Komödie über den Mut, den es braucht, um sich gegen verkrustete Systeme aufzulehnen. Jörg Schüttauf brilliert in einer Doppelrolle als echter und falscher Erich Honecker und wurde dafür ebenso wie Regisseurin Franziska Meletzky mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet.

Am 08.12. um 15:00 Uhr und 17:30 Uhr

Altmeister André Téchiné präsentiert die Pubertät als cineastisches Kraftfeld – eine Geschichte von zwei Jungen, die nicht voneinander lassen können, egal ob sie sich prügeln oder küssen.

Am 06.11. um 20:30 Uhr

Filme sehen vor allen anderen! Immer montags, immer um 20.45 Uhr, immer im Original (das heißt auf Englisch und i. d .R. ohne Untertitel)! Immer zum Superpreis von 6,00 € (ggf. zuzügl. Logen-Zuschlag).

Ein abgetrennter Finger und ein Auto mit Blutspuren – das ist alles, was die Bremer Kommissare Inga Lürsen und Stedefreund in einem Parkhaus vorfinden. Doch schon diese Spuren führen sie zu dem bereits seit einem Jahr vermissten Chef einer Pharma-Agentur, dessen Frau und bald auch dessen Ex-Mitarbeiterin Maria Voss in den Fokus geraten.

Eines Nachts taucht ein alter, verwirrter Mann in einem weißen Gewand vor dem Haus von Brix und seiner Vermieterin Fanny (Zazie de Paris) auf und versucht, es anzuzünden. Zum Glück erleidet der Mann vorher einen Schwächeanfall, Brix und die verängstigte Fanny eilen ihm zu Hilfe. Während sich der Mann erholt, blickt er auf ein Dachfenster und redet wirr. Doch Brix verfolgt die Hinweise des Mannes und entdeckt unter einer Holzdiele ein Kinder-Skelett. Während sich Brix daran macht, herauszufinden wer das tote Kind ist und wie es zu Tode kam, passt Anna Janneke auf Fanny und das Haus auf.

Am 29.10. um 20:15 Uhr

In einer niedersächsischen Kleinstadt wird die Frau des Bankiers Frank Holdt entführt. In Panik bittet Holdt seine wohlhabenden Schwiegereltern Christian und Gudrun Rebenow um Hilfe. Er kann das geforderte Lösegeld nicht allein aufbringen. Schnell kommt es zum Streit über das weitere Vorgehen. Als Christian Rebenow gegen Holdts ausdrücklichen Willen das LKA informiert, überbringt dieser das Geld im Alleingang, noch bevor Charlotte Lindholm die Ermittlungen aufnehmen kann.

Am 05.11. um 20:15 Uhr

Im ländlichen Niedersachsen wird ein Mann brutal ermordet aufgefunden: Arash Naderi ist erst vor einigen Monaten aus dem Iran nach Deutschland migriert. Für die Ermittler Julia Grosz und Torsten Falke deutet einiges darauf hin, dass es sich um einen politischen Mord handeln könnte; möglicherweise ist der Tote einer rechten Gewalttat zum Opfer gefallen.

Am 26.11. um 20:15 Uhr

Die Kunstwelt schaut auf Münster, und der Skandal ist perfekt. Kurz vor der Eröffnung der internationalen Skulptur-Tage sorgt das vermeintlich neue Werk des Aktionskünstlers „G.O.D.“ (Aleksandar Jovanovic) für großes Aufsehen: Denn bei der Clownsfigur vor dem Rathaus handelt es sich um eine Leiche! Schnell finden Kommissar Frank Thiel und seine Kollegin Nadeschda Krusenstern heraus, dass es sich bei dem Toten um einen ehemaligen Münsteraner Stadtrat handelt, der vor einiger Zeit vom Vorwurf der Unzucht mit Minderjährigen freigesprochen wurde.

Am 19.11. um 20:15 Uhr

In der Versicherungsfirma "ALVA – Ihr Partner für Ihre Sicherheit“ wird am helllichten Tag vom gegenüberliegenden Gebäude aus ein Mitarbeiter erschossen. Scharfschützen in Dresden? Das Ermittlerduo Sieland und Gorniak und ihr Vorgesetzter Schnabel geraten bei der Befragung der Versicherungsangestellten in ein Geflecht aus Intrigen und Drohungen. Die neue Konzernstrategie verlangt von ihren Mitarbeitern weniger Versicherungsleistungen auszuzahlen und zugleich Personal abzubauen.

Am 12.11. um 20:15 Uhr

Am Stadtrand wird ein ausgebrannter Transporter mit einer männlichen Leiche gefunden. Schnell ermitteln Nina Rubin und Robert Karow, dass drei weitere, ältere Fälle mit ähnlichem Tathergang nie aufgeklärt wurden. Der Verdacht auf einen Serienmörder liegt nahe. Eine weitere Gemeinsamkeit der Fälle besteht darin, dass alle Opfer mithilfe einer In-vitro-Fertilisation in einer Kinderwunsch-Klinik in Berlin-Wannsee gezeugt wurden.

Am 10.12. um 20:15 Uhr

Weil Nina Schramm, die Fraktionsvorsitzende der „Neuen Patrioten“, immer häufiger Ziel von Hass-Posts und Morddrohungen wird, werden Falke und Grozs zu ihrem persönlichen Schutz abgestellt. Zum Leidwesen seiner Kollegin machen Falke und die Rechtspopulistin keinen Hehl aus ihrer gegenseitigen Abneigung.

Am 17.12. um 20:15 Uhr

Für die Weimarer Kommissare Kira Dorn und Lessing beginnen turbulente 24 Stunden, als der dreifache Frauenmörder Gotthilf Bigamiluschvatokovtschvili, genannt Gobi, fünf Jahre nach seiner Verurteilung aus der forensischen Psychiatrie ausbricht. Er hinterlässt eine erwürgte Krankenschwester und deren junge Kollegin, die unter Schock steht. Noch in derselben Nacht wird auch die Ehefrau von Professor Eisler, Chefarzt der Psychiatrie, tot im eigenen Bett aufgefunden.

Am 26.12. um 20:15 Uhr

Sein Name steht für Verrat. Seine Geschichte ist eine der Schuld ohne Vergebung. Er ist der einzige Feind, für den es keine Liebe gibt, der Meistgehasste, Meistverfolgte und Verteufelte: Judas, der Jünger Jesu, der Gottes Sohn mit seinem Kuss verrät und ans Kreuz liefert. Ben Becker übernimmt seine Rolle. Er begibt sich in den Bannstrahl eines zweitausend Jahre alten Fluchs und verteidigt Judas mit einem Text von Walter Jens, nach dem nichts mehr ist, wie es schien. Der Fall Judas muss neu aufgerollt werden. Eine Geschichte wurde überliefert, ein Urteil gefällt, ein Sündenbock gebrandmarkt für die Ewigkeit. Doch die Geschichte stimmt so nicht, das Urteil ist falsch. „Was war denn zu verraten“, fragt Judas in seiner Verteidigungsrede, „ Jesus‘ Aufenthaltsort? Den kannten Tausende. Sein großes Geheimnis, dass er Gottes Sohn sei? Das hat er selbst gesagt, vor allen Leuten!“ Und das ist nur der Anfang von vielen Unstimmigkeiten einer Geschichte, die mehr geglaubt als befragt wurde.

Im dritten und letzten Teil von FACK JU GÖHTE kehrt Deutschlands beliebteste Bildungslücke Herr Müller zurück in die deutsche Schulwelt, in der seine Monsterklasse ihrem Ruf gerecht wird und für Ausnahmezustände an der Goethe-Gesamtschule sorgt. Doch dieses Mal geht es um alles: Wer packt die Schule und wem droht das soziale Aus? Wilder, verrückter, aber auch existentieller als je zuvor mit zusätzlicher prominenter Unterstützung von Sandra Hüller, Corinna Harfouch und Spielern von Bayern München!

In der Nacht von Mi. auf Do.
Nur Vorverkauf - Keine Reservierungen

Erlebt noch einmal alle drei Teile der Fack ju-Reihe hintereinander!
Im dritten und letzten Teil von FACK JU GÖHTE kehrt Deutschlands beliebteste Bildungslücke Herr Müller zurück in die deutsche Schulwelt, in der seine Monsterklasse ihrem Ruf gerecht wird und für Ausnahmezustände an der Goethe-Gesamtschule sorgt. Doch dieses Mal geht es um alles: Wer packt die Schule und wem droht das soziale Aus? Wilder, verrückter, aber auch existentieller als je zuvor mit zusätzlicher prominenter Unterstützung von Sandra Hüller, Corinna Harfouch und Spielern von Bayern München!

Nur Vorverkauf, keine Reservierungen

Auf faszinierende und unerwartete Weise setzt Star Wars: Die letzten Jedi die Handlung aus Star Wars: Das Erwachen der Macht fort. Im neuen epischen Abenteuer der Skywalker-Saga werden uralte Mysterien der Macht entschlüsselt und erschütternde Enthüllungen aus der Vergangenheit kommen ans Tageslicht.

Nur Vorverkauf - keine telefonischen Reservierungen möglich

Was Mitte der Neunziger auf dem Game Boy begann, kann bald wieder auf der großen Leinwand bewundert werden: Zum 20. Jubiläum von Pokemon kommt an nur 2 Tagen ein neuer Kinofilm auf die Leinwände, , in dem die Geschichte von Ash und Pikachu neu erzählt werden soll.

Special Event nur am Sonntag, den 05.11. um 17:45 Uhr
und Montag, den 06.11. um 20:30 Uhr

Cendrillon ist eine zauberhafte Märchenoper, deren Inhalt auf dem Märchen „Aschenputtel“ der Gebrüder Grimm basiert. Massenet interessierte sich nicht sonderlich für die komische Seite des Werkes, also für die missratenen Halbschwestern oder die eitle Stiefmutter. Stattdessen faszinierte ihn das Märchenhafte, Poetische an dem Stoff. Geister und Feen treten in Ballettszenen auf und verhelfen Cendrillon letztendlich zu Liebesglück.
Gesungen in Französisch (mit deutschen Untertiteln)

ca. 03:12 Stunden

Luisa Miller ist die tragische Geschichte zweier Liebender, deren Väter aus Standesdünkel und Egoismus gegen diese Verbindung sind. Dies endet mit einem Doppelselbstmord. Verdi setzte dieses effektvolle Drama nach der Vorlage Kabale und Liebe von Friedrich Schiller um. Eines der bis heute am meisten unterschätzten Werke des großen italienischen Komponisten, veredelt durch James Levine am Pult und Plácido Domingo als Vater Miller.
Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln)

ca. 03:58 Stunden

Kaiser Joseph II. erteilte Mozart den Auftrag für die 1790 in Wien uraufgeführte Oper, deren Musik samt Libretto von Lorenzo da Ponte aus einem Spiel Ernst macht. Wer liebt wen im Spiel um Treue und Lust? Die Männer ihre Frauen, obwohl diese durch jede Liebesprobe rasseln? Die Frauen ihre Männer, weil sie deren lachhafte Verführungskünste und Maskeraden von Anfang an durchschauen? Keiner keinen oder alle alle?
Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln)

ca. 03:56 Stunden

Semiramide wird von den Schatten ihrer Vergangenheit verfolgt: Gemeinsam mit ihrem Geliebten Assur hatte sie einst ihren Ehemann, König Nino, ermordet. Von einer Heirat mit Arsace erhofft sie sich Seelenfrieden, doch Arsace liebt nicht nur eine andere, er ist auch Semiramides und Ninos tot geglaubter Sohn. Dieser sieht sich vor die Entscheidung gestellt: Soll er den Tod des Vaters rächen - und dadurch zum Muttermörder werden?
Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln)

ca. 03:50 Stunden

Puccinis Meisterwerk La Bohème steht Inhalt und Form nach dem Verismo nahe: Es geht um Leben, Leiden und Lieben von gewöhnlichen Menschen. Das ist wohl auch der Grund, warum es Puccini mit seiner Oper gelungen ist, das Publikum zu verzaubern. Jeder kann in das Stück eintauchen und am alltäglichen Leben, den Sorgen und der Liebe der Darsteller teilhaben. Das geschieht erfahrungsgemäß nicht ganz ohne Tränen!
Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln)

ca. 03:16 Stunden

„Wir haben eine deutsche Primadonna, einen stotternden Tenor, einen Buffo mit einer Ziegenstimme und einen französischen Bass, der nichts taugt“, jammerte Donizetti vor der Premiere. Trotz dieser Widrigkeiten wurde die Uraufführung von L’Elisir d’amore im Jahre 1832 zu einem der größten Erfolge in Donizettis Karriere. Mit dem Starensemble der Met ist eine Fortsetzung dieses Erfolges garantiert!
Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln)

ca. 02:59 Stunden

Tosca ist seit ihrer Uraufführung fester Bestandteil des Opernrepertoires und gehört zu den fünf weltweit am häufigsten gespielten Opern. Wie ein Thriller fesselt die Geschichte von der ersten Sekunde an. Vor dem Hintergrund von Napoleon Bonapartes Invasion in Italien im Jahr 1800 und den Auseinandersetzungen zwischen Republikanern und Royalisten entspinnt sich eine verhängnisvolle Dreiecksgeschichte um Sex, Religion und Theater.
Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln)

ca. 03:18 Stunden

Mit der Erfolgsproduktion der Salzburger Festspiele 2016, The Exterminating Angel, präsentiert die Met allen Klassikfans eine Rarität. Inspiriert von dem gleichnamigen Film des Regisseurs Luis Buñuel, schuf der Dirigent und Komponist Thomas Adès ein surreales Bühnenstück, das die Geschichte einer nie enden wollenden Dinner Party erzählt. Ein zeitgenössisch-modernes Musik-Highlight, bei dem Adès selbst am Pult steht.
Gesungen in Englisch(mit deutschen Untertiteln)

ca. 02:52 Stunden

Swanhilda bemerkt, dass ihr Verlobter Franz sich in die wunderschöne Coppélia verliebt, welche jeden Tag lesend auf ihrem Balkon verbringt. Fast kommt es zum Bruch zwischen den beiden Liebenden, aber Coppélia ist nicht was sie zu sein scheint. Swanhilda entscheidet sich dafür, Franz eine Lehre zu erteilen.

2:45 Stunden

Musik: Delibes
Choreografie: Vikharev

Als Giselle erfährt, dass ihr geliebter Albrecht einer anderen Frau versprochen ist, stirbt sie in seinen Armen an gebrochenem Herzen. Während Albrecht trauert, kehrt sie von den Toten als ein Wili zurück, ein rachsüchtiger Geist, der den untreuen Mann dazu verurteilt bis zum Tod zu tanzen.

2:20 Stunden

Musik: Adam
Choreografie: Grigorovich

In der Zeit der Französischen Revolution verlassen Jeanne und ihr Bruder Jérôme Marseille und gehen nach Paris, um die revolutionäre Kämpfe zu unterstützen, die die Hauptstadt übernommen haben. Während sie für die Freiheit kämpfen, begegnet ihnen beiden unterwegs die Liebe.

2:15 Stunden

Musik: Asafiev
Choreografie: Ratmansky

Als der junge und naive Armand das erste Mal in Paris ankommt, ist er völlig von der hinreißenden und sehr begehrenswerten Kurtisane Marguerite Gautier gefesselt. Aus ihrer Begegnung entsteht eine leidenschaftliche, aber zum Scheitern verurteilte Liebe...

3:05 Stunden

Musik: Tchaikovsky
Choreografie: Grigorovich

In Verona verlieben sich Romeo und Julia unsterblich ineinander, während ihre Familien, die Montagues und die Capulets, in bitterer Rivalität gefangen sind, die in einer herzzereissenden Tragödie endet...

2:30 Stunden; Neue Produktion

Musik: Prokofiev
Choreografie: Ratmansky

Als die Uhr am Weihnachtsabend um Mitternacht stehen bleibt, erwacht Maries hölzerne Nussknacker Puppe zum Leben und verwandelt sich in einen Prinzen. Als auch ihre anderen Spielzeuge zum Leben erweckt werden, brechen Marie und ihr Prinz zu einem traumhaften und unvergesslichen Abenteuer auf.

Mit: Denis Rodkin (Der Prinz), Anna Nikulina (Marie), Andrei Merkuriew (Drosselmeyer), Vitali Biktimirow (der Mäusekönig) und das Bolschoi Ensemble.

2:15 Stunden

Musik: Peter Tschaikowski
Choreografie: Juri Grigorowitsch

Baptista bemüht sich, seine temperamentvolle Tochter Katharina zu verheiraten. Sie ist eine Widerspenstige, die leugnet, dass es einen Mann gibt, der zu ihr passt. Als sie jedoch Petruchio trifft, der genauso übellaunig ist wie sie, treffen zwei Naturgewalten aufeinander, die eine unerwartete und explosive Begegnung auslösen.

2:05 Stunden

Musik: Shostakovich
Choreografie: Maillot

Inmitten eines geschäftigen Marktes verliebt sich der Pirat Conrad auf dem Basar des Sklavenhändlers Lankedem auf den ersten Blick in die schöne Medora. Conrad entführt Medora als Lankedem entscheidet, sie an den Pascha zu verkaufen.

3:35 Stunden

Musik: Adam
Choreografie: Ratmansky

Verdis lebenslange Liebe zu Shakespeares Werken begann mit Macbeth, einem Stück, das er für 'eine der größten Schöpfungen der Menschheit' hielt.

Mit Zeljko Lucic, Anna Netrebko, Ildebrando D'arcangelo

Regie:Phyllida Lloyd; Dirigent: Antonio Pappano

gesungen in italienisch mit deutschen Untertiteln.

ca. 200 Min. (1 Pause)

Carmen ist die bekannteste Oper des französischen Komponisten Georges Bizet und eines der berühmtesten Werke überhaupt in dieser Musikgattung.

Mit Anna Goryachova, Francesco Meli, Anett Fritsch, Kostas Smoriginas

Regie: Barrie Kosky; Dirigent: Jakub Hruska

gesungen in französisch mit deutschen Untertiteln.

ca. 200 Min. (1 Pause)

 

Drama, Leidenschaft und herrliche Musik - Puccinis Opernthriller gehört zu den großen Opernerlebnissen.

Mit Adrianne Pieczonka, Joseph Calleja, Gerald Finley

Regie: Jonathan Kent; Dirigent: Dan Ettinger

gesungen in italienischer Originalfassung mit deutschen Untertiteln.

180 Min. (1 Pause)

Alexander Joel dirigiert David McVicars gefeierte Produktion von Verdis tragischeer Oper.

Mit Dimitri Platanias, Lucy Crowe, Michael Fabiano

Regie: David McVicar; Dirigent: Alexander Joel

gesungen in italienischer Originalfassung mit deutschen Untertiteln.

165 Min. (1 Pause)

 

Aktionen & Events
*0,14 €/Min. aus dem dt. Festnetz | max 0,42 €/Min aus dem dt. Mobilfunknetz
... What a man ---